Internationaler Trompetenwettbewerb Bad Säckingen 2017

Ausschreibung

Vorwort

Es gibt wohl kaum einen geeigneteren Ort für einen Wettbewerb mit dem Instrument Trompete als die Stadt des Trompeters von Säckingen. Die Stadt also, die dieses Instrument quasi im Namen trägt und mit ihr wie keine Zweite seit nunmehr über 150 Jahren verbunden ist, begründet durch ein Stück Literaturgeschichte aus der Feder Joseph Victor von Scheffels.

Bereits im Jahre 2015 nahm das Trompetenmuseum Bad Säckingen anlässlich seines 30sten Geburtstages den Wettbewerbsgedanken früherer Jahre wieder auf und möchte diesen in regelmäßigen Abständen auch zukünftig weiterführen. Der Wettbewerb hat sich zum Ziel gesetzt, einerseits den Nachwuchs zu fördern wie aber auch fortgeschrittenen Trompeterinnen und Trompetern ein Forum für ihr Können zu bieten. Wir hoffen, mit diesem Angebot viele engagierte Instrumentalistinnen wie Instrumentalisten zu erreichen und freuen uns auf ihre künstlerischen Beiträge.

Der Wettbewerb für beide Kategorien findet in den Gebäuden des malerischen Schlossparks von Bad Säckingen in Kooperation mit der hiesigen Jugendmusikschule statt. Ein herzlicher Dank gilt unseren Partnern aus der freien Wirtschaft, die uns in maßgeblicher Weise unterstützen.

Johannes Brenke ,Trompetenmuseum Bad Säckingen, Direktor

 

Zielgruppe

StudentInnen im Fach Trompete | Ambitionierte Amateure | TrompetenschülerInnen mit überdurchschnittlichem Leistungsstand

Reglement

Der Wettbewerb ist in die Kategorien A und B unterteilt. Diese unterscheiden sich im Schwierigkeitsgrad der Literatur. In beiden Kategorien wird ein Pflichtwerk vorgegeben. Jeder Teilnehmer ordnet sich mit seiner Wahl des Pflichtwerkes der jeweiligen Kategorie selbst zu.

Daneben ist ein frei wählbares Werk vorzutragen, das dem Schwierigkeitsgrad des Pflichtwerks ähnlich ist, sich jedoch von diesem stilistisch unterscheidet. Bei mehrsätzigen Werken sind mindestens zwei Sätze nach Wahl zu blasen.

Die Vorspielzeiten betragen in der Kategorie A 12-20 Minuten und in der Kategorie B 7-15 Minuten. Es gibt keine Altersbeschränkungen.

Die Teilnehmerzahl ist in der Kategorie A auf 10 und in der Kategorie B auf 15 Teilnehmer begrenzt. Es entscheidet die Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Eine Korrepetition für den Wettbewerb kann seitens des Veranstalters nicht gestellt werden. Jeder Teilnehmer stellt zu Beginn seines Beitrags der Jury ein Leseexemplar des Wahlstückes zur Verfügung.

Der Wettbewerb ist öffentlich, der Eintritt frei. Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sie entscheidet ebenfalls über die Teilnahme am Preisträgerkonzert.

Pflichtliteratur

Kategorie A: Halsey Stevens | Sonata - I. Mov.

Kategorie B: Guillaume Balay | Andante et Allegretto

Preise

Kategorie A/B:

1. Preis - 800 €/500 €

2. Preis - 600 €/350 €

3. Preis - 400 €/200 €

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online auf trompetenwettbewerb.de. Die Teilnahmegebühr beträgt € 30,- und ist am Wettbewerbstag vor Ort zu entrichten.

Anmeldeschluss ist der 15.09.2017.

Wettbewerbsdaten

Samstag, 14.10.2017, ca. 9.30-17 Uhr

Schloss Schönau und Orangerie

Schönaugasse 5, 79713 Bad Säckingen

Preisträgerkonzert

Samstag, 14.10.2017, 20 Uhr

Saal Schloss Schönau

Kontakt

Sekretariat der Jugendmusikschule Bad Säckingen Friedrichstr. 33 D 79713 Bad Säckingen Fon: +49 (0) 7761 2416  Fax: +49 (0) 7761 553 43 64

info@trompetenwettbewerb.de